Hochzeitsfotograf in Fröndenberg

by Christian Knospe, 8. Januar 2016

ICH LIEBE ES PAARE AM SCHÖNSTEN TAG IHRES LEBENS ALS HOCHZEITSFOTOGRAF ZU BEGLEITEN. EGAL WO EURE HOCHZEIT STATTFINDET, ICH BIN DABEI.

Zunächst erst einmal herzlichen Glückwunsch zu Eurem Entschluss: Ihr heiratet! Da ihr Zwei vermutlich Wert auf tolle Fotos von diesem besonderen Ereignis legt, möchte ich gerne versuchen Euch hier so gut als möglich mit Informationen zu versorgen.

HOCHZEITSFOTOGRAFIE – DEZENT UND DOCH ÜBERALL DABEI

 

 WIE ICH ALS HOCHZEITSFOTOGRAF ARBEITE:

Als Hochzeitsfotograf erstelle ich Hochzeitsreportagen. Das bedeutet, dass ich Euren Hochzeitstag in Bildern oder Video über den gewünschten Zeitraum dokumentiere und versuche eine Geschichte zu erzählen. Dabei werde ich die besonderen Momente und  Emotionen einfangen. Dies erfordert viel Berufserfahrung. Wenn Ich Euch als Hochzeitsfotograf begleite, könnt Ihr mich ab dem "Getting Ready" (Styling, Ankleiden, usw.), bis zur Nacht einplanen. Natürlich nehmen ich mir ausreichend Zeit für Euer Brautpaarshooting, bei dem traumhafte Bilder für die Ewigkeit entstehen werden. Selbstverständlich nehme ich mir auch die Zeit für Gästeportraits, die von Euch aufwendig geplante Dekoration und all die kleinen Details, die Ihr eventuell überseht. Ich arbeite nicht selten mit einem Assistenten, was praktisch für beide Seiten ist. Ob wir zu Zweit kommen, hängt ein wenig von dem Ablauf und dem Ort Eurer Hochzeit ab, sowie vom Zeitraum, für den Ihr mich buchen möchtet. Obwohl dies eigentlich selbstverständlich ist: Ich bin immer mit doppeltem Equipment ausgestattet. Ihr musst Euch also keine Sorgen machen, falls ich einmal samt Kamera baden gehe oder eine Kamera streikt.
 

Die Spannung steigt – wo bleibt die Braut?

Die Gäste sind nun schon alle da, der Bräutigam wartet vor dem Altar oder dem Standesbeamten. Doch die Braut ist noch nicht da. Gespannte Gesichter – ein wunderbares Motiv für die Hochzeitsreportage! Da kommt sie am Arm ihres Vaters durch das Tor. Nun ist die Kamera gefordert. Egal, ob auf Video oder Bild, dieser Moment darf nicht undokumentiert vorbeigehen. Die Braut lächelt etwas verlegen, die Musik beginnt zu spielen, sie schreitet zum Altar. Der Bräutigam nimmt ihre Hand. Der Hochzeitsfotograf ist mit dabei. Die Zeremonie nimmt ihren Lauf ...

Wichtigste Momente in jeder Hochzeitsreportage

Nun übergibt der Standesbeamte, der Pfarrer oder Pastor die Ringe. Braut und Bräutigam geben ihre Eheversprechen und stecken sich gegenseitig den Ehering an den Finger. Unauffällig, aber stets im richtigen Augenblick, ist der Hochzeitsfotograf dabei. Der Kuss, die Mutter der Braut und die des Bräutigams holen Taschentücher heraus, um die Freudentränen von ihren Wangen zu tupfen. Die Musik wird lauter und geht schließlich in die Abschlusssequenz über. In der Hochzeitsreportage ist jeder Moment so festgehalten, dass das Licht, die Stimmung und nicht zuletzt die handelnden Personen am besten zur Geltung kommen.

 

Das Hochzeitsfoto als Erinnerung für Freunde und Verwandte

Nun folgt ein ganz wesentliches Element der Hochzeitsreportage: Das Bildnis der frisch vermählten Eheleute. Fotografen setzen es bewusst besonders liebevoll in Szene. Die Lokation muss stimmen, oft sind es Eindrücke aus der Natur oder prachtvolle architektonische Bauten, die den Hintergrund bilden. Spezielle Filter und Objektive kommen zum Einsatz  damit jedes Detail der Aufnahme wie von innen heraus strahlt. Diese Bilder werden nicht nur das Brautpaar, sondern auch Bekannte, Freunde und Verwandte noch viele Jahre an dieses besondere Ereignis erinnern.

Dynamische Bilder auf der Feier

Nicht fehlen dürfen schließlich lustige Aufnahmen vom rauschenden Fest nach der Hochzeit. Das Paar schneidet die Torte an, der Onkel tanzt wild zu moderner Musik, die Kinder spielen vergnügt. Mit diesen Bildern ist die Hochzeitsreportage komplett.